Ansicht vom Haus

Vetbulls

Wir, das sind die vier Conti-Mädchen Ella (6 Jahre alt) , Lilli (5 Jahre alt), ihre Tochter Aki (3 Jahre) , Lotte (4 Jahre), unser Nachwuchsrüde Freddy und die Hovawart-Hündin Frida (8 Jahre alt) und eine Katzen, sowie mein Lebensgefährte Bodo, eins meiner fünf Kinder und ich. Wir wohnen in einem alten Bauernhaus in Niederbayern, in der Nähe von Vilshofen.

Schon während meines Tiermedizinstudiums begann ich mit Erfolg Hovawart zu züchten. Auf der Suche nach einem kleineren Familienhund verliebte ich mich in die englische Bulldogge. Mit drei Hündinnen und einem Rüden hatte ich ein paar Würfe, erkannte aber bald, daß die Zucht dieser fröhlichen und anschmiegsamen Hunde gesundheitlich keine Zukunft hat. Trotzdem blieben diese drolligen, charaktervollen Hunde in meinem Herzen.

Mit der neuen Rasse "Continental Bulldog" war ich dann nicht mehr zu bremsen. Ich holte mir drei Hündinnen und einen Rüden aus der Schweiz und bin begeistert wie sportlich und liebenswert diese Contis sind. Da wir beide schon fast Rentner sind, haben wir jetzt Zeit mit unseren Hunden viel zu unternehmen. Jeder Conti macht bei uns die VDH Begleithundeprüfung, weiterhin versuchen wir uns in Agility, Rally Obedience und Dogdance. Unser Rudi hatte sich als wahrer Glücksgriff heraus gestellt, er hat sechs Hündinnen erfolgreich gedeckt. Alle die Rudi kennengelernt hatten waren begeistert von seinem ausgeglichenen Wesen und seiner überaus freundlichen Art. Er ist leider viel zu früh verstorben.

Wir haben inzwischen den achten Wurf und planen zwei bis drei Würfe pro Jahr zu haben. Wir waren seit 2015 Züchter im CBCD, aber da es seit Mitte März 2017 beim CBCD nicht mehr möglich ist Contis zu züchten, sind wir zum CfC gewechselt und fühlen uns als Züchter da sehr gut aufgehoben.

 

Wir haben die amtstierärztliche Erlaubnis

nach §11 Tierschutzgesetz die Rasse

Continental Bulldog zu züchten

Wir sind Mitglied im

Logo CfC

und im

Logo CBCS