Vetbulls

Continental Bulldogs aus Bayern

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Seite

Wir freuen uns über Euren Besuch.


Vetbulls Chris
Vetbulls Dino

 

 

Freddy ist jetzt bei uns eingezogen

 

Freddy


Die neuesten Videos

06.06.18 Das zweite Video vom F-Wurf https://youtu.be/NzArujHqFAI
15.05.18 Das erste Video vom F-Wurf https://youtu.be/MzLlTCxIf-4
01.05.18 Ein Video vom Emil       https://youtu.be/n3q4Yqe6QQE
23.04.18 Ein Video von Edda   https://youtu.be/lYzLc6Q4T2M

Die Continental Bulldogs

Seit dem 1.1.2015 sind die Continental Bulldogsvom VDH als nationale Rasse anerkannt.

Der Continental Bulldog ist ein ausgesprochener Familienhund. Er überzeugt durch sein anschmiegsames, liebes Wesen und seine Kinderfreundlichkeit. Im Gegensatz zur Englischen Bulldogge hat er keine Atemprobleme, normale Geburten und ist auch sonst ein gesünderer Hund. Imelda Angehrn wollte durch Einkreuzung von Old Englisch Bulldogs gesündere Englische Bulldogs züchten. Im Jahre 2004 bekam Frau Angehrn vom der Schweizer Kynologischen Gesellschaft die Bewilligung zur Zucht einer neuen Bulldograsse mit dem Namen Continental Bulldog. Es ist ihr gelungen, das freundliche Wesen der Englischen Bulldoggen zu erhalten und gleichzeitig einen sportlichen Hund zu züchten. Leider ist diese junge Rasse noch nicht so bekannt in Deutschland. Wir möchten durch unsere Zucht dazu beitragen, dass die Continental Bulldogs sich weiter verbreiten und sich einer größeren Beliebtheit erfreuen. Wir übernehmen dabei als Züchter die Verantwortung für die Zuchtauswahl und die bestmögliche Aufzucht der Welpen. Wir züchten nach den Auflagen und Vorgaben vom CfC, der sich wiederum an der Zuchtverordnung von FCI und VDH orientiert. Unsere Welpen sollen die Anlagen zu einem gesunden und unproblematischen Familienhund mitbringen. Die Informationen zu dem Rassestandard finden Sie auf der Homepage vom Club für Continental Bulldogs e.V. unter Rasse Info

 

Vier unserer Contis kommen aus der Schweiz, und drei davon stammen direkt von Imelda Angehrn. Für unsere ersten beiden Würfe sind wir zum Decken in die Schweiz, zu Imelda Angehrn gefahren. Beide Deckakte waren erfolgreich. Aus dem zweiten Wurf stammt Aki, die wir behalten haben und die wir auch zur Zucht einsetzen wollen.